Restaurierung des Terrakotta- Gesimses am Martin-Gropius-Bau, Berlin

Im Rahmen der Sanierung des Außenbaus des Martin-Gropius-Baus, errichtet 1877 bis 1881, wurde auch das weit vorkragende Traufgesims aus Terrakotta konserviert und restauriert. Die Maßnahmen an dem stark bewitterten Gesims umfassten flächige Fugenbearbeitung, klein- und großteilige Ergänzungen, sehr kleinflächige Kittungen bis hin zu Rekonstruktionen größerer Baudetails. Die Ergänzungen erfolgten mit farblich modiiziertem Steinergänzungsmörtel.

Die Arbeiten erfolgten im Rahmen einer Zusammenarbeit mit OPUS Denkmalpflege GmbH.

[zurück zur Übersicht]